Datenschutz
Impressum
Haftungsausschluß
Urheberrecht

Übersicht

Chartarten
   Was sind Charts?

Trends
   Die Definitionen

Candlesticks
   japanische TA

  Einführung &
  Schnellübersicht
  Wimpel
  Flagge
  Dreiecke
  inverse V-Formation,
  Double/Triple-Top
  V-Formation,
  Double-/Triple
  -Bottom
  Wedge (Keil),
  Broadening Top,
  Diamant,
  Untertasse
  Kreuzwiderstand/
  -unterstützung,
  SKS
  (Head-and-
  ShoulderTop)
  Cup&Handle
  (Untertasse +
  Henkel)

Pivot-Points
   Tages Punkte

Fibonacci
   %-Marken

Indikatoren
   die Schwingungen

 BullChart empfiehlt



Das Werkzeug
der Chart-Profis


 ..aus Erfahrung
  Formationen >> Wedge (Keil),Boradening,Diamant,Untertasse

Aufwärtskeil / steigender Keil (Rising Wedge)
Keile erscheinen meistens am Ende eines Sekundär-/Tertiärtrends.
Die Linien einer Keilformation zeigen in die gleiche Richtung, jedoch ist ihr Steigeungswinkel zueinander verschieden.
Bei einem Aufwärtskeil/steigendem Keil, steigt die untere Linien stärker an, als die obere Linie.
Bei einem Abwärtskeil/fallendem Keil, fällt die obere Linien stärker ab als die untere.

Im Gegensatz zu den Dreiecken sollten die Linien unbedingt mehrfach getestet werden und die Spanne voll ausgenutzt werden.
Die Ausbildung eines Keils liegt idealerweise bei mind. 3 Wochen. Jedoch schwanken hierzu die Meinungen der Analysten.
Keilformationen werden von Intraday-Basis bis zur mehrmonatigen Zeitreihe genutzt.
Das Kauf/Verkaufsignal wird generiert, wenn im letzten Drittel des Keil der Ausbruch erfolgt.
Broadening-Top
Das Broadening Top tritt als Umkehrformation am Ende eines primären Aufwärtstrends auf.
Von der Form ist es wie ein gespiegeltes symm. Dreieck und die Linien öffnen sich wie eine Schere.
Das Broadening-Top wird durch erfahrungsgemäß ausschließlich fünf (!) Trendumkehrpunkte (3 RH's und 2 RL) gebildet, ansonsten verliert die Formation ihre Gültigkeit.
Diamant
Der Diamant tritt als Umkehrformation am Ende eines Aufwärtstrends auf.
Formationstechnisch sieht es so aus, als ob ein Broadening-Top mit einem symmetrischen Dreieck abgeschlossen wird.
Untertasse
Untertassen treten selten auf und ihre Ausbildung dauert meist mehrere Monate.
Sie treten am Ende eines Abwärtstrends aus und weisen eine sehr geringe Intraday-Volatilität auf.
Manchmal treten am Ende der Ausbildung noch stagnierende bzw. leicht fallende Kurse auf, die dann als "Henkel" bezeichnet werden. Bei Durchbruch der Obergrenze ist die Formation vollendet.
Das Kaufsignal bei einer Untertasse ohne Henkel ist nicht genau definiert.
Hier kann man mit Hilfe der linken Kursspitze der Untertasse und eine horizontalen Unterstützung/Widerstands-Linie einzeichnen und das Break als Kauf/Verkaufsignal werten.
Umgekehrte Untertasse
Im Gegensatz dazu gibt es die umgekehrte Untertasse.
Sie tritt am Ende eines Aufwärtstrends auf.
Alle Logos, Marken, Bilder u. Inhalte auf dieser Seite sind geschütztes Eigentum von BullChart bzw. der betreffenden Inhaber.
Verwendung,Weiterverbreitung,Kopieren,Einframen von Texten,Bildern,Inhalten nur nach vorheriger Genehmigung.
Copyright 2000-2018 BullChart ©

Feedback        Impressum & Kontakt        Haftungsausschluß        Copyright/Urheberrecht
börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral ~ langjährig im Geschäft ~ börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral