Datenschutz
Impressum
Haftungsausschluß
Urheberrecht

Übersicht

Chartarten
   Was sind Charts?

Trends
   Die Definitionen

Candlesticks
   japanische TA

Formationen
   pure Linien

Pivot-Points
   Tages Punkte

Fibonacci
   %-Marken

  Einführung
  Momentum
  ROC
  RSI
  MACD
  BollingerBänder
  CCI

 BullChart empfiehlt



Das Werkzeug
der Chart-Profis


 ..aus Erfahrung
  Indikatoren & Oszillatoren >> ROC (Rate of change)

Der ROC gibt die Veränderung des Kurswert in Bezug zu dem Vortageskurs an.
Dieser Oszillator ist im wesentlichen mit dem Indikator Momentum vergleichbar.
Jedoch wird bei dem ROC das Ergebnis durch Division erreicht, während bei dem Momentum das Ergebnis durch Subtraktion erreicht wird.

Die Unterscheidung der beiden Indikatoren ergeben sich also durch die Skalierung:
Momentum oszilliert um "0" (wg. der Subtraktion), während der ROC hingegen um "100"-Linie oszilliert (wird nachfolgend aber auch Null-Linie/Signallinie genannt, da zwischen der "100" oder der "0"-Linie einfachhalthalber nicht unterschieden wird).

Der ROC stellt die Differenz zwischen dem aktuellen Kurs u. dem Kurs vor x Tagen in Prozent oder in Punkten dar. Dabei ist der Zeitraum x frei wählbar.
Für kurzfristige Schwankungserfassung eignet sich ein ROC zwischen 12 u. 30 Tagen.
Standardeinstellung sind gewöhnlich n = 10, 12, 20, 30 Tage/Wochen.

Ein ROC über der Null-Linie zeigt einen intakten Aufwärtstrend an.
Unterhalb der Null-Linie einen Abwärtstrend.
Je weiter der ROC von der Null-Linie entfernt ist, um so stärker ist der vorherrschende Trend (Trendstärke).
Ein ROC, der also zur Null-Linie läuft, zeigt zB. eine Trendabschwächung an.

Wird dabei die Null-Linie gekreuzt, so entsteht ein Signal.
Kreuzt der ROC die Null-Linie von oben nach unten: Verkaufsignal.
Kreuzt der ROC die Null-Linie von unten nach oben: Kaufsignal.


Weitere Signale ergeben sich durch Divergenzen.

Auch hier besteht, genauso wie bei dem Momentum, die Interpretation für Divergenzen:
Steigt der Aktienkurs an, der ROC fällt aber, so besteht eine bearishe Divergenz und eine Trendwende ist wahrscheinlich.
Fällt hingegen der Aktienkurs, der ROC steigt aber, so ist mit einer baldigen Erholung des Aktienkurses zu rechnen.

Formel
Smoothed Rate-of-Change (S-ROC)

Neben dem ROC gibt es noch eine Abwandlung, den Smoothed Rate-of-Change (S-ROC).
Dieser wird durch dem EMA (exponentiell GDL) geglättet.

Als Standardeinstellung wird für x = 13 Tage/Wochen und für den ROC y = Tage/Wochen empfohlen.
Formel
Alle Logos, Marken, Bilder u. Inhalte auf dieser Seite sind geschütztes Eigentum von BullChart bzw. der betreffenden Inhaber.
Verwendung,Weiterverbreitung,Kopieren,Einframen von Texten,Bildern,Inhalten nur nach vorheriger Genehmigung.
Copyright 2000-2018 BullChart ©

Feedback        Impressum & Kontakt        Haftungsausschluß        Copyright/Urheberrecht
börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral ~ langjährig im Geschäft ~ börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral